Alles über Slim Spurling

Alles über Slim Spurling zu berichten, dem Entwickler der Light-Life Energie Tools, würde zuviele Seiten füllen. Deshalb dachte ich, ich beantworte eine bestimmte Frage, die mir viele Male gestellt wurde: „Was für ein Mann war Slim?

Slim der Lehrer.

Slim war ein außergewöhnlicher, aber bescheidener Mann. Er war ein Lehrer, der die Herzen seiner Schüler mit inspirierenden Geschichten und Weisheiten eroberte. Slim hatte enormes Wissen und tiefe Einsichten und teilte diese gerne. Er machte nie viel Aufhebens um das, was er wusste. Slim wollte nicht angebetet werden. Er sagte: „Ich ziehe meine Jeans an wie jeder andere auch, ein Bein nach dem anderen“.

Slim Spurling erklärt die Prinzipien der Light-Life Energie Ringe

Slim liebte die Menschen und war immer für Gespräche erreichbar. Er hatte ein Talent, schwierige wissenschaftliche Themen zu erklären, damit auch Laien sie verstehen konnten. Slim hatte auch kein Problem damit, zu sagen, wenn er keine Antwort hatte. Er ermutigte die Menschen, mit seinen Erfindungen zu arbeiten, zu experimentieren und ihre Erkenntnisse mit ihm zu teilen. Für ihn wurde jeder, der ein Light-Life-Tool kaufte, automatisch ein „Geobiology Research Associate“.

Slims Leben war der Suche nach Wissen und Wahrheit gewidmet, um durch den Einsatz von verschiedenen Methoden und Tools ein gesundes Umfeld für uns und die Erde zu schaffen. Sein Herzenswunsch war es, unseren Planeten und alles, was auf unserem Planeten lebt, zu helfen.

Slim der Forscher.

Sein Hauptaugenmerk lag auf Wissenschaft und Forschung, um Lösungen für die Luftverschmutzung sowie unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden zu finden. Slim konnte Tage in der Werkstatt sein und neue Produkte herstellen, aber auch Stunden mit Lesen und Studieren verbringen. Er liebte es, Ideen und Erkenntnisse mit anderen Wissenschaftlern und Forschern auszutauschen. Er hatte einen genialen Verstand.

Ich erinnere mich, als er einige Monate zuvor einen Bericht aus Südafrika erhielt, wo er einen Workshop hielt. Ein Workshop Teilnehmer hatte eine Freundin mit Leber- und Hirntumor. Sie wurde nach vielen konventionellen Behandlungen von den Ärzten nach Hause geschickt, um ihre Angelegenheiten in Ordnung zu bringen, da sie ihr nur noch wenige Monate zu leben gaben. Dieser Mann gab ihr einen unserer 3 ½ Sacred Cubit Light-Life Energie Ringe und zwei 1 Sacred Cubit Light-Life Energie Ringe, die kleinen, um sie auf ihre Leber und auf ihren Kopf zu legen, wo sich der Tumor befand. Er schlug ihr vor, Ihren Körper mehrmals mit dem größeren Ring, von oben nach unten zu energetisieren. Ich war nicht dabei und weiß nicht alle Details, also wie lange und wie genau. Aber lange Rede, kurzer Sinn, er berichtete, dass nach nur sechs Wochen ihre beiden Tumore verschwunden waren. (Natürlich können wir nicht garantieren oder gar behaupten, dass dies immer geschehen wird.)

Jetzt war Slim natürlich glücklich und fragte sich gleichzeitig: „Wie war das nur möglich?“ Eines Nachts saß er also mit dem Rücken zu seinem Schreibtisch. In einer Hand hielt er einen 3 ½ Sacred Cubit Ringe und in der anderen einen vergoldeten 1 Sacred Cubit Light-Life Ring. Langsam bewegte er den kleineren Ring durch den größeren, hin und her. Das Tensor Feld des größeren Rings war für normales Sehen sichtbar, und es schien im kleineren Ring stärker zu sein. Das hat Slim getan. Er experimentierte gerne, immer aufgeschlossen und fragte sich: „Was passiert, wenn ich das tue?“

Slim der Freund.

Slim hat alles für seine Freunde getan und sah in jedem nur das Gute. Ich habe irgendwo gelesen: „Slim liebte die Frauen“. Ich würde sagen, er liebte die Menschen, und, ehrlich gesagt, wenn er sich zwischen einem lockeren Gespräch mit einer Frau und einer Diskussion mit seinen Forschungskollegen hätte entscheiden müssen, hätte er sich für das Zweite entschieden.

Leider kümmerte er sich zu wenig um seine Gesundheit, er war mehr darum bemüht allen anderen zu helfen gesund zu werden. Als Slim erfuhr, dass einer krank war, ging er sofort los und kaufte entsprechende Mittel, die dem Freund helfen würden. Er zögerte nicht, stundenlang zu fahren, um sie selbst vorbeizubringen.

Slim der Magier.

Bei „Alles über Slim Spurling“ muß erwähnt werden, dass er mit der Energie in seinen Händen einige Hellsehende Menschen zum Staunen gebracht hat und manche behaupten sogar, er habe Wunder vollbracht.

Er erzählte mir einmal, dass er sich erinnern kann, aus einem anderen Universum gekommen zu sein. Irgendwann nach seinem Übergang hatte ich eine Sitzung mit einem Hellseher, der nichts über Slim wusste. Kurz nach Beginn der Sitzung fragte er mich: „Wer war dieser Mann? Er war nicht von dieser Welt!“ Trotzdem war Slim bodenständig und gleichzeitig sehr verbunden mit der spirituellen Welt. Er nannte sich selbst einen „Old Hill Billy“ und benutzte das meiner Meinung nach, um sein geniales Wissen zu verbergen. Einige Leute sind darauf reingefallen.

Vor ein paar Monaten habe ich mit einem alten Freund von ihm telefoniert, einem Arzt, der die Light-Life Tools in seiner Praxis verwendet. Er hat großen Respekt vor Slim und meinte: „Slim war außergewöhnlich, wie Nikola Tesla, und seiner Zeit weit voraus.“

Slim und die Natur.

Slim war seit seiner frühen Kindheit sehr naturverbunden. Er konnte das Wetter ablesen, indem er einfach in den Himmel schaute. Von seiner Mutter und Großmutter lernte er den Umgang mit Kräutern. Er bildete sich später allein weiter in der Kräuterkunde. Slim studierte auch bei einer indianischen Frau, die ihm mehr über die einheimischen Pflanzen und ihre medizinischen Eigenschaften beibrachte. Dies kam ihm zugute, als er einen Puffball-Pilz, der antibakterielle und antiviruelle Eigenschaften hat, in einen Environmental Harmonizer steckte, um einen Mann vor einer Anthrax-Vergiftung zu retten.

„Mein“ Slim.

Slim liebte seinen Kaffee, Speck und Eier zum Frühstück und natürlich auch ein gutes Steak zur richtigen Zeit. Aber er konnte auch eine Mahlzeit vergessen, wenn er mit einer Lektüre beschäftigt war oder mit einem seiner Kollegen über Forschungen oder Entwicklungen der Tools diskutierte.

Er konnte richtig wütend werden, wenn er über Politik sprach und was in der Welt vor sich geht. Slim kannte sich gut in der amerikanischen Verfassung aus und fühlte, dass wir uns davon entfernen.

Slim liebte Bayern, mein Zuhause, das Land und die Leute. Er war begeistert von der sinnvollen Struktur unserer Bauernhöfe und hatte Ideen, die er in Colorado umsetzen wollte.

Slim mit einem maßgeschneiderten bayerischen Loden Sakko im Western Stil.

Als Slim noch unter uns weilte, sprach ich nicht von „meinem Ehemann“, ich sagte immer „Slim“. Ich hatte das Gefühl, er ist so viel mehr und nicht „mein“. Ich liebte seine Energie und seinen großartigen Sinn für Humor. Er konnte lachen, bis ihm Tränen in die Augen traten. Ich vermisse ihn, seinen Humor und unser Lachen.

Wenn sie Slim „live“ sehen möchten, schauen sie sich das Interview mit Alan Steinfeld an. Das ist mein Favorit von allen Aufzeichnungen und sie bekommen die Essenz von ihm am besten mit.

Wenn sie mehr über Slims beliebsteste Tools erfahren möchten, lesen sie bitte meinen vorherigen Blog.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.